Bestseller „Geld verdienen mit Wohnimmobilien - Erfolg als privater Immobilieninvestor“ in 2. Auflage erschienen

Posted By: Vu Dinh In: Immobilien On: Wednesday, June 7, 2017 Comment: 0 Hit: 413
von Alexander Goldwein

In seinem Buch „Geld verdienen mit Wohnimmobilien – Erfolg als privater Immobilieninvestor“ erklärt der Bestsellerautor und Finanzexperte Alexander Goldwein Kapitalanlagen in Wohnimmobilien. Goldwein ist Wirtschaftsjurist mit einer Spezialisierung im Immobilienrecht und selbst erfolgreicher Immobilieninvestor. Mehrere seiner praktischen Ratgeber zu Kapitalanlagen in Immobilien sind Beststeller Nr. 1 bei Amazon geworden. Das Buch ist nun als erweiterte und aktualisierte 2. Auflage des bewährten Standardwerkes erschienen (Stand 2017).

In diesem Buch erklärt der gelernte Jurist und Banker Alexander Goldwein verständlich und mit konkret durchgerechneten Beispielen, wie Sie mit Wohnimmobilien ein Vermögen aufbauen und finanzielle Freiheit erlangen können. Die Lektüre setzt keine Vorkenntnisse voraus und ist auch für Anfänger geeignet. Der Bestsellerautor Goldwein ist innerhalb weniger Jahre self-made Millionär mit Kapitalanlagen in Wohnimmobilien geworden. Mehrere seiner Ratgeber zu Immobilien sind Bestseller Nr. 1 bei Amazon.


In diesem Buch erfahren Sie ganz konkret:

  • Strategien zur sicheren & rentablen Kapitalanlage in Wohnimmobilien
  • Aufspüren lukrativer Renditeimmobilien auch in angespannten Märkten
  • Grundlagen der Immobilienbewertung und Kaufpreisfindung
  • Checklisten zur professionellen Prüfung & Verhandlungsstrategien für den Ankauf
  • Strategien für die optimale Finanzierung und Hebelung der Eigenkapitalrendite
  • Berechnung von Cash-Flow & Rendite mit dem als Bonus erhältlichen Excel-Rechentool Steueroptimierte
  • Bewirtschaftung & Realisierung von Veräußerungsgewinnen
  • Praxisrelevante Grundlagen des Immobilienrechtes (inklusive der Besonderheiten bei vermieteten Eigentumswohnungen)
  • Praxisrelevante Grundlagen des Mietrechtes (inklusive der Regelungen zu Mieterhöhungen)


Leseprobe

Was ist Ihre Meinung?

Schreiben Sie einen Kommentar